Mehr Platz für Modelleisenbahnen bei den „Internationalen Spur-0-Tagen“

Veranstalter Lenz-Elektronik erweitert zur Veranstaltung 2020 die Ausstellungsfläche

Thomas Luh von der Messe Giessen GmbH, Peter Rapp, Geschäftsführer des Veranstalters Lenz-Elektronik, und Verena Kreyling, Projektleitern der „Internationalen Spur-0-Tage“ (von links) freuen sich auf die vergrößerte Veranstaltung in den Hessenhallen im März 2020

Zur offiziellen Vertragsunterschrift des Mietvertrages für die „Internationalen Spur-0-Tage“ im nächsten Jahr kamen Peter Rapp, Geschäftsführer von Lenz-Elektronik und seit diesem Jahr Veranstalter der Messe, und Verena Kreyling, Projektleiterin, in den Gießener Hessenhallen zusammen. Das Besondere an dieser Unterschrift: Am 21. und 22. März 2020 steht den „Spur-0“-Ausstellern noch mehr Ausstellungsfläche zur Verfügung. Anstatt der diesjährigen rund 3.000 Quadratmeter Fläche vergrößert sich die Ausstellung auf 4.500 Quadratmeter.

Mit der Vergrößerung um 1.500 Quadratmeter Fläche untermauert die Messe noch einmal ihre Stellung als „Deutschlands größte Spur-0-Ausstellung“.

Besonders der Bereich der Schaubahnen wird im nächsten Jahr noch weiter ausgebaut, es besteht sogar die Möglichkeit, dort selbst Eisenbahnen zu steuern. Dies macht die Veranstaltung auch für die kleinsten Eisenbahnfans interessant und ist damit nicht nur für den „Spur-0“-begeisterten Papa, sondern für die ganze Familie einen Besuch wert. Zudem soll die Messe alle zum Erleben der liebevoll detaillierten Eisenbahnwelten einladen: Schauen, anfassen, kaufen – alles ist möglich.

Das übrige Konzept der Messe, das von dem früheren Veranstalter Michael Schellenkamp unter dem Namen „Busecker Spur-0-Tage“ bereits in den Gießener Hessenhallen etabliert wurde, bleibt bestehen: Neben kleineren, handgemachten Ständen von Liebhabern sind auch größere Händler sowie professionelle Hersteller in den Hallen 1 bis 4 zu finden. In familiärer Atmosphäre können Bahnhöfe oder Tankstellen im Modellmaßstab „Spur 0“, die bis ins kleinste Detail angefertigt sind, bestaunt, mit den Modellbahnern besprochen oder zwischendurch im ebenfalls ausgebauten Gastronomiebereich gemütlich geschlemmt werden.

„Wir freuen uns, den „Internationalen Spur-0-Tagen“ bei uns in den Hessenhallen eine Heimat bieten zu können – nun sogar auf noch größerer Fläche. Die letzten Jahre mit stetig steigenden Besucherzahlen haben gezeigt, dass die „Spur 0“, auch international, ein beliebtes Hobby ist. Schön, dass wir den Fans in unseren Hallen Inspirationen, Kaufmöglichkeiten und ein nettes Miteinander bieten können“, erklärt Thomas Luh, Geschäftsführer der M.A.T. Objekt GmbH, Vermieter der Hessenhallen.

Seitenanfang