Zum 25. Mal: BAUExpo!

Hessens größte Baumesse ist offiziell eröffnet und bietet bis Sonntag alles rund ums Bauen, Wohnen und Sanieren

Klaus Repp (Präsident Handwerkskammer Wiesbaden), Roland Zwerenz (Geschäftsführer der Messe Giessen), Peter Neidel (Bürgermeister Gießen), Anette Kurth (Region GießenerLand) und Rainer Schwarz (Präsident IHK Gießen-Friedberg, v.l.) eröffneten die Jubiläums-BAUExpo offiziell

Ob ein Fachwerkhaus saniert werden, der Stil eines alten Hauses mithilfe einer Holztür erhalten bleiben soll oder Fenster und Heizung in einem denkmalgeschützten Gebäude ausgetauscht werden müssen – zu all diesen Themen stehen Experten auf der BAUExpo mit Rat und Tat hilfreich zur Seite. Mit genau diesen Bereichen befasst sich auch der „Verein GießenerLand e.V.“, der sich im Rahmen der Eröffnung der BAUExpo vorstellte. Auch das ebenfalls präsentierte ALBIZ (Altstadt-Beratungs-und-Informationszentrum) soll in Zukunft helfen, historisch wertvolle Altbauten vor dem Leerstand zu bewahren und besonders junge Familien wieder auf das Land zu locken.

Das breite Ausstellungsspektrum der BAUExpo wartet aber nicht nur mit Themen wie Fachwerksanierung oder Heizungstausch auf, sondern hat auch Lösungen aus den Bereichen Sicherheit, Barrierefreiheit und Smart.House parat. Das zukunftsrelevante Thema wird gerade für junge Bauherren immer wichtiger und interessanter, da es nicht nur den Alltag durch beispielsweise automatisch herauf- und herunterfahrbare Rollläden erleichtert, sondern auch im Sicherheitsbereich immer relevanter wird.

Nicht nur die BAUExpo feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum, sondern auch neun Aussteller sind von Anfang an dabei. Das Besondere sei die BAUExpo als reine Fachmesse und das Erleben mit allen Sinnen wie das Fühlen von Holz, bestimmte Gerüche, das Ausprobieren der Exponate direkt am Stand – dies alles sei im Internet nicht machbar. Auch von der Qualität könne man sich nur vor Ort überzeugen.

Die 25. BAUExpo wurde mit dem traditionellen Banddurchschnitt offiziell eröffnet. Während des anschließenden Rundgangs durch die Hallen konnten sich die Gäste einen ersten Eindruck vom vielfältigen Ausstellungsspektrum machen und die Exponate und außergewöhnlich und mit viel Liebe gestalteten Stände bewundern.

Bis Sonntag, 17. Februar, können sich Besucher täglich von 10 bis 18 Uhr auf der BAUExpo informieren, inspirieren und beraten lassen. Für eine unkomplizierte Anfahrt ist der eingerichtete Shuttle-Service zu empfehlen: Das Auto kann auf dem Westoria Parkplatz im Industriegebiet West abgestellt werden, von dort pendelt ein Bus kostenfrei bis zum Eingang der Messe.

Seitenanfang